Sparideen: Konzentration sorgt für viele Nutzer

Sparideen

Viele Menschen müssen und wollen aus unterschiedlichen Gründen Geld sparen. Der Infopreneur kann sie dabei unterstützen. Je stärker er sich dabei auf eine konkrete Zielgruppe und dazu passende Sparideen konzentriert, desto größer wird für ihn dadurch die Chance, diese Geschäftsidee erfolgreich umzusetzen.

Inhaltsverzeichnis

 

 

Problem (top)

Viele Menschen müssen sparen, da sie leider über zu wenig Geld verfügen. Einige Menschen möchten sparen, da sie sich für die Zukunft wappnen wollen oder auch, weil es ihnen Spaß macht. Es gibt also unterschiedliche Gründe dafür, warum Menschen Geld sparen wollen.

Grundsätzlich gibt es drei Fragen, die es zu klären gilt, um etwas sparen zu können: Mit was kann ich sparen, wie kann ich sparen und wo kann ich sparen?

Generell handelt es sich um kein Problem, wenn man genau weiß, was man sparen will. Denn dann sucht man sich einfach das dazu beste Angebot aus, um seine Ausgabe dadurch zu vermindern. Die Frage nach dem Wo lässt sich dabei oftmals relativ einfach durch Preisvergleiche im Internet klären.

Das Problem ist daher viel eher, auf die Sparideen zu kommen. Zwar kann jeder etwas Günstiges finden, wenn er weiß, was er braucht oder möchte. Aber nicht jeder weiß alles, oder kommt alleine auf alle Ideen. Sicherlich gibt es für die meisten Spartipps im Internet viel darüber zu finden – jedoch an unterschiedlichen Stellen. Und dazu müsste der Sparer viel Zeit und Energie in seine Recherche investieren. Aber nicht jeder hat Zeit und Lust sich permanent im Internet umschauen zu können, um stets den neuesten Stand der Sparideen zu kennen. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns bei dieser Geschäftsidee auf die Frage nach dem Was und Wie.

Lösung (top)

Wie oben erwähnt, das Wo ist nicht das eigentliche Problem, denn wenn der Sparer weiß, wie er seine Geldausgabe einschränken möchte, dann findet er leicht heraus wo – das heißt bei welchem Anbieter – er das Gesuchte am günstigsten findet. Aber das Was und das Wie sind seine eigentlichen Probleme.

Um dem Sparer dabei zu helfen, diese Probleme zu lösen, kann der Infopreneur ihm ein Web-Angebot bereitstellen. Damit bringt er ihn zu neuen oder weiteren Sparideen und bietet ihm dadurch Lösungen für seine Geldprobleme an. Dazu sammelt er alle Arten von Einsparideen und bereitet sie so auf, dass der Sparer damit mehr Möglichkeiten erhält, sein Sparverhalten verbessern und dadurch einen höheren Spareffekt erzielen kann .

Durch seine Konzentration auf ein konkretes Thema kann der Infopreneur mehr und bessere Lösungen liefern, als der einzelne Nutzer in der Regel selbst finden kann.

Kunden (top)

Zielgruppe (top)

Auch bei dieser Geschäftsidee könnte der Infopreneur seine Sparideen für alle Arten von Nutzern anbieten. Trotzdem konzentrieren wir uns nun wieder auf eine konkrete Zielgruppe, da dadurch die Nutzer das Angebot eher akzeptieren, und sich gleichzeitig damit auch andere und bessere Maßnahmen umsetzen lassen.

So kann der Infoprenuer durch die Konzentration auf eine Zielgruppe beispielsweise die Informationen und Ideen der generellen Anbieter sammeln und dazu verwenden, sie seiner Zielgruppe so anzubieten, dass es für diese einfacher und schneller geht, sich zu informieren. Auch kann er die Nutzer innerhalb seiner Zielgruppe zusammenführen, damit sie als Gruppe durch den Kauf höherer Mengen zu besseren Preisen kommen.

Im Folgenden richten wir uns deshalb nun auf die Zielgruppe „Hundebesitzer, um damit im Sinne eines Beispiels die Geschäftsidee konkret beschreiben zu können.

Zielgruppe Hundebesitzer

Zielgruppe Hundebesitzer

Marktanalyse (top)

Marktgröße

Der Markt der „Hundebesitzer“ ist nach wie vor sehr groß. Die Anzahl der Hundebesitzer basiert auf grobe Schätzungen aus verschiedenen Quellen. Eine Studie stieß im Jahr 2017 auf ca. 7,5 Millionen Hundebesitzer in Deutschland.

Marktwachstum

Zwar schwankte die Zahl der Hunde in den letzten Jahrzehnten in Deutschland etwas, tendenziell steigt die Gesamtzahl jedoch an.

Marktpotential

Durch die steigende Tendenz der Hundehalter ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach Sparinformationen in der Zukunft steigen wird. Zusätzlich gehört zu dieser Überlegung, dass immer mehr Anbieter jeglicher Art auf dem Markt für Hunde erscheinen und dadurch die Übersicht zu erlangen für den einzelnen Hundehalter immer schwieriger wird. Aus diesem Grund werden sicherlich immer mehr von ihnen froh sein, wenn sie auf für sie wichtige Sparideen stoßen. 

Nutzen (top)

Die Nutzen, die der Sparer aus diesem Konzept ziehen kann, sind die Ideen und die Einkaufsmöglichkeiten, die ihm angeboten werden, um dadurch Geld zu sparen.

Umwelt (top)

Konkurrenzsituation (top)

Die Konkurrenzsituation hängt in starkem Maße von der ausgewählten Zielgruppe ab. Auf der generellen Ebene, das heißt wenn sich der Infopreneur auf keine spezielle Zielgruppe konzentriert, dann ist die Konkurrenz sehr groß und gut platziert. So gibt es im Bereich des „Wo“ sehr viele Angebote im Internet. Es finden sich viele Preisvergleichsportale, die den Sparern dabei helfen, etwas bereits ausgesuchtes günstig zu bekommen. Darüber hinaus bieten diese auch die Möglichkeit, sich von einer Art das günstigste auszusuchen. Um deren Angebote zu nutzen, muss der Sparer aber bereits wissen, wonach er sucht – sprich, er muss bereits eine Sparidee haben.

Hat sich der Infopreneur aber auf seine Zielgruppe festgelegt und konzentriert er sich dabei auf das Thema „Sparideen“, dann ist die Konkurrenz sehr gering. Zwar finden sich bei einigen verschiedenen Webadressen auch Spartipps für Hundebesitzer, jedoch sind diese nur Randerscheinungen, da diese Websites sich ihren Nutzern in der Regel viel umfangreicher anbieten. Es gibt deshalb keine zentralen Orte – ein Portal oder ähnliches -, die sich auf das Thema zielgruppenorientiert konzentrieren.

Markteintrittsbarriere (top)

Es gibt keinerlei offiziellen Marktschranken, die den Infopreneur dabei hindern, diese Geschäftsidee umzusetzen. Lediglich seine eigene fehlende Kenntnis über das Thema seiner ausgewählten Zielgruppe kann für ihn ein persönliches Hindernis darstellen.

Rechtliche Vorschriften (top)

Auch hier gibt es keine speziellen rechtlichen Vorschriften, die der Infopreneur zu beachten hat. Es sind lediglich die allgemein gültigen Verordnungen, das heißt die auch für alle anderen Internetanbieter gelten, die er berücksichtigen sollte. Dazu gehören beispielsweise die korrekte Umsetzung der Datenschutzerklärung sowie jegliche anderen Paragraphen, die ihn davor schützen eine Abmahnung zu bekommen.

Angebot (top)

Angebotsportfolio (top)

Hier werden nun einige Ideen stichwortartig aufgelistet, die der Infopreneur seinen Nutzern anbieten kann, um ihnen damit zu helfen, Geld zu sparen. Deren Auswahl basiert dabei auf günstigen Ideen – damit ist gemeint, dass zum einen der Preis billig, zum anderen aber auch die Qualität gut ist. 

  • Einkaufskosten sparen
    • Pharmazeutische/Medizinische Ausgaben
      • Anti-Zecken-Mittel
      • Günstige Tierärzte
    • Versicherungen
      • Welches ist die günstigste Haftpflichtversicherung?
      • Welches ist die günstigste Krankenversicherung?
    • Unternehmungen
      • Wo macht man günstigen Hundeurlaub?
      • Wo findet man günstige Ferienwohnungen?
    • Futter
      • Was ist ein günstiges Futter?
    • Spielsachen
      • Welches sind die besten Spielsachen?
    • Zubehör
      • Welches sind die günstigsten Leinen, Hundebetten usw.?
    • Anschaffung von Hunden
      • Wie und wo werden gesunde und günstige Hunde gefunden?
    • Anbieter
      • Hundefriseur
      • Hundepfleger
      • Hundepension
  • Verbrauch sparen
    • Zubehör selbst erstellen.
    • Spielsachen selbst erstellen.
    • Futter herstellen.
  • Kosten steuerlich absetzen
    • Versicherungskosten
  • Günstige Momente/Situationen nutzen
    • Auf Messen
    • Probier-Futterpakete kaufen.
  • Sachen selbst erstellen
    • Futter
    • Spielsachen
    • Zubehör
  • Sachen selbst ausführen
    • Hundeschule
  • Sich mit anderen Hundebesitzern zusammentun
    • Einkaufsgruppen, um günstigere Preise zu erlangen.
    • Sich um Hunde anderer Halter kümmern.

Viele dieser Ideen lassen sich regional aufteilen, sodass sie dadurch auch wirklich interessant für einen Sparer werden. Denn oftmals muss er seinen Hund ja auch an den vorgeschlagenen Ort bringen können.

Angebotskanäle (top)

Das Internet bietet dem Infopreneur eine Möglichkeit, seine Leistung anzubieten. Er kann dabei seine eigene Website betreiben, sollte sich aber auch zusätzlich in den sozialen Medien mit seinem Thema auseinandersetzen, um sein Angebot zu bewerben und weitere Sparer auf seine Seite zu locken. Zusätzlich kann er seine Sparerideen aber auch als klassisches Buch, E-Book, Video oder Audio-CD offerieren.

Typische Arbeitsweise (top)

Für diese Geschäftsidee existiert bisher noch keine typische Arbeitsweise. Im Folgenden werden dennoch einige Überlegungen präsentiert, die dem Infopreneur dabei helfen sollen, seine Geschäftsidee umzusetzen:

1) Nutzer um deren Ideen und Unterstützung bitten

– Umfragen durchführen.
– Ideen sammeln und aufbereiten.
– Probleme von ihnen darstellen.

Dadurch kann eine hohe Konzentration auf die Problematik der Zielgruppe stattfinden, was zu besten Lösungen führen kann. 

2) Eigene Vorgehensweise aufbauen

– Wo finden sich günstige Anbieter?

Dadurch lässt sich erreichen, stets zu den besten und günstigsten Angeboten zu gelangen.

Voraussetzungen (top)

Um diese Idee erfolgreich umsetzen zu können, sollte der Infopreneur gute Kenntnisse in folgenden Bereichen besitzen:

  • Kostenrelevante Punkte der Hundebesitzer.
  • Umsetzung von Fragestellungen und Kommunikation im Internet.

Zu seinen notwendigen Fähigkeiten gehört, sich schriftlich gut ausdrücken zu können.

Realisierung (top)

Werbung/Marketing (top)

Bewerben sollte der Infopreneur seine Geschäftsidee in erster Linie im Internet. So kann er für seine eigene Website dabei versuchen mit Hilfe von SEO-Prozessen das Ranking seines Angebots zu optimieren. Zusätzlich kann er durch sein aktives Handeln auf anderen Internetseiten oder in sozialen Medien versuchen, die Nutzer auf seine eigene Website zu bekommen.

Des weiteren hat er auch die Möglichkeit, seine Sparerhilfsleitung mittels klassischer Werbeprodukte anzubieten. So kann er Hundebesitzer direkt anschreiben, Werbeflyer auf Hundespazierwegen an sie verteilen oder auch auf Hundeausstellungen seine Internet-Adresse an sie „verlieren“.

Preisgestaltung (top)

Es gibt sicherlich unterschiedliche Ansätze dazu, um mit dieser Geschäftsidee Geld zu verdienen. So lassen sich eigene Produkte zu den Sparideen erstellen, die von den Kunden gekauft werden können. Beispiele dafür sind klassische Bücher, E-Books, Videos oder Audio-CDs. Die Preise dafür sollten sich nach vergleichbaren Produkten richten.

Jedoch sollte dabei nicht vergessen werden, dass es sich bei der Zielgruppe um Sparer handelt. Bei denen ist die Bereitschaft selbst Geld auszugeben, um mehr Geld zu sparen, sicherlich nicht stark ausgeprägt. Aus diesem Grund sollte der Infopreneur sich eher auf die dafür auch passenden Monetarisierungsarten konzentrieren. Dadurch verhindert er, dass der Nutzer für die Information Geld bezahlen muss. Dennoch kann er aber Geld damit verdienen. Die dazu eingesetzten Preise werden in der Regel von den Werbevermittlern und -kunden definiert.

Techniken (top)

Zu den benötigten Techniken für die Umsetzung dieser Geschäftsidee gehören zum einen alle, die dabei helfen, das Angebot im Internet zu präsentieren. Also Techniken zum Aufbau von Websites, Datenbanken etc. Darüber hinaus sind für den Infopreneur auch alle Techniken wichtig, die im Zusammenhang mit dem Halten von Hunden eine Rolle spielen. Gemeint können damit sein: Herstellungstechniken für Lebensmittel, Schulungstechniken etc.

Drittanbieter (top)

Zur Umsetzung dieser Geschäftsidee kann auch auf Drittanbieter zugegriffen werden. Dazu gehören Hosts, Website-Gestalter oder IT-Techniker, um mit deren Hilfe die eigene Website zu gestalten und umzusetzen.

Konzepttest (top)

Ein eigentlicher Konzepttest ist bei dieser Idee eher nicht möglich, da diese nur dann funktioniert, wenn bereits derart große Informationsmengen vorhanden sind, so dass sich die Nutzer dadurch angezogen fühlen. Um dennoch schnellstens die Möglichkeit zu erlangen, sich auf Basis des Kundenfeedbacks zu verbessern, sollte sich der Infopreneur deshalb von Anfang an mit Befragungen an seine Nutzer richten, um dadurch herauszufinden, wie sein Angebot bei ihnen ankommt.

Bewertung (top)

Investition (top)

Die Investitionskosten für diese Geschäftsidee sind sehr gering. Der Infopreneur hat hauptsächlich in die Bereitstellung seiner Website sowie zusätzliche Werbemaßnahmen zu investieren.

Umsatz (top)

Der Umsatz hängt in starkem Maß von der Anzahl der Nutzer dieser Idee ab. Er kann sich, abhängig von den eingesetzten Monetarisierungsarten, auf ein sehr erfreuliches Niveau bewegen.

Risiko (top)

Aufgrund minimaler Investitionen ist mit einem sehr geringen Risiko zu rechnen.

Ideen (top)

Das sind zwei Ideen dazu, welche Domains für die Website verwendet werden können. Beide sind zum heutigen Zeitpunkt noch erhältlich:

www.balu.de (das ist derzeit einer der häufigsten Hundenamen)
www.hundesparer.de
Ein dazu passender Website-Titel könnte sein:

Lieben Sie ihren Hund, ohne unnötig Geld auszugeben!

Aus-/Weiterbildung (top)

Für den für diese Geschäftsidee ausgewählten Bereich gibt es unzählige Angebote zur Aus- und Weiterbildung. Damit gemeint sind solche zur Erstellung einer Website oder zum Agieren in sozialen Netzwerken. Im Kontext dieser Geschäftsidee darf der Infopreneur auch die Aus- und Weiterbildung zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht vergessen. Denn dies ist einer der wichtigsten Prozesse, der ihm dabei hilft, seine Website erfolgreich zu präsentieren. Auch zum Thema Hundetraining finden sich viele Kursangebote, die die wichtigsten Informationen und das Hintergrundwissen dazu beinhalten.

Damit lässt sich zusammenfassen, dass es für jeden Bereich sehr viele Bildungsangebote gibt. Aus diesem Grund sind konkrete Hinweise auf diese Angebote wenig sinnvoll – der Infopreneur sollte sich deshalb seine eigenen Schulungswege suchen.

Quellen/Infos (top)

Für diese Geschäftsidee existieren sehr viele Quellen und Informationen im Internet. Aus diesem Grund macht es wenig Sinn hier spezielle Links auflisten zu wollen. Der Infopreneur sollte deshalb auch die zu seiner Idee passenden Informationsangebote selbst für sich suchen. Durch den Einsatz dazu passender Keywords wird er sicherlich erfolgreich sein. .

Fazit (top)

Das Thema Sparen ist extrem wichtig und dafür gibt es auch bereits sehr viele Überlegungen und Hinweise im Internet, wobei diese in erster Linie auf einer allgemeinen, unspezifischen Ebene bereitgestellt werden. Deshalb ist es für die meisten Nutzer auch extrem aufwendig und schwierig, diese wichtigen Ideen mitzubekommen.

Konzentriert sich ein Infopreneur jedoch auf das Thema und eine konkrete Zielgruppe, macht er es seinen Nutzer sehr viel einfacher, sich darüber zu informieren und sich auf dem Laufenden zu halten.

Diese Geschäftsidee wird beispielhaft für eine konkrete Zielgruppe angewendet. Dadurch ist sie konkret zu beschreiben und kann auch leicht nachvollzogen werden. Das Ziel ist dabei nicht jedes Detail zu beschreiben, sondern die generellen Gedanken derart zu erörtern, dass der Infopreneur sich dabei leicht rein denken kann, um sich dann für seine eigene Zielgruppe die Details zu überlegen.

 
 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*